Burka – Integrationshindernis oder Zeichen für Religionsfreiheit?

Burka

Heute ist ein wunderschöner, sonniger Tag. Die Quecksilbersäule meines Thermometers zeigt an, dass wir draußen 25°C haben. Die Sonne scheint. Es geht eine leichte Brise. Ich würde sagen, perfektes Wetter für einen Besuch im Freibad. Also, Badehose oder Bikini einpacken und nichts wie los. Ab ins Wasser! Für die meisten in Deutschland ist das etwas ganz Alltägliches. Im arabischen Kulturkreis gehört ein solcher Besuch im Freibad nicht zu den gängigen Freizeitbeschäftigungen, die man – und erst recht nicht Frau – so macht. Dort ist es für Frauen üblich mit einem Ganzkörperanzug, dem sogenannten Burkini schwimmen zu gehen. In Europa ist in den vergangenen Wochen eine Debatte über die Verschleierung von Frauen entstanden. Im Gespräch ist ein Burka-Verbot. Was wir davon halten, lesen Sie weiter Weiterlesen…

Die Entscheidung naht! – Bundespräsidentenwahl in Österreich

De beiden Kandidaten im Duell  Alexander van der Bellen (li.) und Norbert Hofer (re.)

In unserem Nachbarland Österreich entscheidet sich am 02. Oktober 2016, wer sein neues Staatsoberhaupt wird. Eigentlich wäre dies für uns in Deutschland nicht so bedeutend, als dass es uns einen Beitrag wert wäre. Im Verlauf der Bundespräsidentenwahl kam aber es zu einigen Besonderheiten, was dazu führte, dass die Wahl  wiederholt werden muss. Deswegen möchte ich für Sie das ganze Geschehen zusammenfassen. Beginnen werde ich mit den Aufgaben des österreichischen Bundespräsidenten, dem Ablauf der Wahl und den Gründen, warum eine Wahlwiederholung. Zum Schluss gebe ich einen kurzen eigenen Kommentar ab,  welches Ergebnis ich erwarte.

Weiterlesen…

»Ein Europa der Zukunft«

Lea Sedlmayr © BJR
In München haben wir Lea Sedlmayr, Referentin für europäische Jugendpolitik beim Bayerischen Jugendring (BJR), getroffen und mit ihr über ihre Lobbyarbeit in Brüssel, Jugendpolitik und die Situation von minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen in der EU gesprochen.

Schon bevor sie die Stelle beim Bayerischen Jugendring antrat war sie lange ehrenamtlich in der Jugendverbandsarbeit tätig, auch auf internationaler Ebene. Ebenso konnte sie beruflich als selbständige Trainerin auf europäischer und internationaler Ebene Erfahrungen sammeln. Nachdem sie 2012/2013 für die Jugend des Deutschen Alpenvereins (jdav) in den Landesvorstand des BJRs gewählt wurde, beschloss der BJR stärker in die Interessenvertretung auf europäischer Ebene zu gehen und im Zuge dessen auch ein Büro in Brüssel  (https://www NULL.bjr NULL.de/themen/jugendpolitik-und-jugendarbeit/europaeische-jugendpolitik/europabuero-in-bruessel NULL.html) aufzumachen. So wurde Lea Sedlmayr dann die Stelle als Referentin für Europäische Jugendpolitik angeboten. Im Februar 2015 trat sie als Pionierin ihre neue Stelle an und nach einer Einarbeitungszeit in München fuhr sie im Mai 2015 das erste Mal nach Brüssel. Weiterlesen…

CETA – Noch vor TTIP ein Einfallstor für Demokratie, Fairen Handel, Gesundheits- und Verbraucherschutz?

DSC09484

Während über das Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europa TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) seit langem laut gestritten wird, wollte die EU-Kommission ein anderes Wirtschafts- und Handelsabkommen still und leise vorantreiben und in Kraft setzen: das »Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten andererseits (The Comprehensive Economic and Trade Agreement [CETA] between the EU and Canada)«, in deutscher Übersetzung gewaltige 491 Seiten lang (1). Doch auch dieses Abkommen spaltet die Gesellschaft. Weiterlesen…

Ein »Meilenstein«, ein »Historisches Gesetz« oder ein »Ausgrenzungsgesetz« und »Integrationshindernis«? – Integrationsgesetz verabschiedet

flüchtlingsfamilie

Der Deutsche Bundestag verabschiedet am 7. Juli 2016 das Integrationsgesetz der Großen Koalition als Reaktion auf den starken Zustrom von Flüchtlingen. Union und SPD stimmen für das Gesetz, die Oppositionsfraktionen Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke stimmen dagegen. Da einen Tag später der Deutsche Bundesrat auf Anrufung des Vermittlungsausschusses (Antrag Mecklenburg-Vorpommerns) verzichtet, kann das Gesetz in Kraft treten: Der Zugang zum Arbeitsmarkt soll erleichtert, Sanktionen verschärft werden. Weiterlesen…

Politik wagen – Ein Argumentationstraining

Politik wagen

Am Stammtisch wird traditionell viel über Politik gesprochen, oft mit Kompetenz und dem ernsthaftem Bemühen, Politik besser zu verstehen. Oft aber werden auch nur Stammtischparolen ausgetauscht, man verharrt in dumpfer Selbstgerechtigkeit und lässt sich gar nicht erst auf das Wagnis Politik ein.

Stammtischparolen sind nicht nur in Gasthäusern, sondern auch in Cafés, Kantinen, an familiären Esstischen und an vielen anderen Orten zu finden. Platte, aggressive, selbstgerechte und populistische Äußerungen über Politik und Politiker bleiben dabei oftmals unwidersprochen, nicht selten bekommen sie Beifall. Ein derartiges Gespräch auf Stammtischniveau aber hat Konsequenzen für Politik und Gesellschaft: Wenn Politik verachtet wird und Politiker/-innen lächerlich gemacht werden, dann vergiftet dies die politische Kultur. Weiterlesen…

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG)

bundesteilhabegesetz-entwurf

In den Medien wird sehr viel von diesem Gesetz berichtet, doch über den Inhalt des Bundesteilhabegesetzes herrscht Uneinigkeit. Da es noch nicht verabschiedet ist, weiß noch niemand genau, welche Bestandteile in diesem Gesetz ihren Platz finden werden. Wir haben im Vorfeld dieses Artikels die bereits bestehenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz zusammengetragen und möchten Ihnen hier nun einen kurzen Abriss davon präsentieren. Weiterlesen…