Der goldene Käfig

Geschrieben von Julia Cammann (Netzwerk Politische Bildung Schwaben)
Veröffentlicht am 30. Juli 2013 unter <http://www.politische-bildung-schwaben.net/2013/07/der-goldene-kaefig/>
Abgerufen am 24. November 2017 um 01:16 Uhr

Was regt ihr euch denn auf, dass wir ausgespäht werden? Uns geht es doch gut! Wir sollen eine Nation aus fremdgeleiteten Individualisten sein, konsumabhängige Untote? So ein Schmarrn! Ich weiß, was ich will, denn ich schaue jeden Tag fern. Ich bilde mir meine Meinung schon noch selbst! Deshalb weiß ich auch, dass ich mir ein neues Smartphone kaufen muss, da meines schon vollkommen veraltet ist; und ein neues Auto und neue Klamotten shoppen. Von wegen fremdgeleitet! Ich kann Farbe, Schnitt und Design schließlich individuell gestalten und kombinieren. Obwohl ich damit schon ziemlich ausgelastet bin schaue ich natürlich trotzdem auch Nachrichten. Letztens habe ich erfahren, dass so eine Untergrundorganisation alle Menschen in Deutschland ausspäht. Klingt aufs Erste vielleicht komisch. Aber was regen sich denn alle so auf? So schlimm ist das doch gar nicht.

Außerdem- mal ganz unter uns- ich für meinen Teil bin überaus erleichtert, dass es heutzutage noch Menschen gibt, die uns vor den großen Gefahren beschützen und immer ein wachsames Auge auf uns alle haben! Einen großen Bruder, der über mich wacht, habe ich mir schon immer gewünscht. Na dann halt so! Was sollte denn aus uns werden, wenn jeder machen kann was er will! Da erzählen die irgendwas von Grundrechten und Verfassung. Da verzichte ich doch lieber auf meine Grundrechte! Davon werde ich nicht satt. Und davon kann ich auch mein angenehmes Leben nicht weiterführen. Kaufen kann ich mir für meine Grundrechte auch nichts! Moment… oder doch? Aber ja- ich kann mir dafür etwas kaufen! Heute im Angebot: Sicherheit für ein paar schnöde Artikel! Greift zu! Die paar Daten könnt ihr schon verkraften! Davon bekommt doch kein Mensch etwas mit. Unsere Freiheit ist davon doch auch nicht bedroht. Wirklich Angst habe ich vor U-Bahn-Schlägern und Terroristen. Die sind die wahre Gefahr für meine Freiheit; und dass die durch das bisschen Ausspähung verhindert wird sollte doch jedem sonnenklar sein. Und natürlich muss unsere so unglaublich fest verankerte christlich- abendländische und nicht zu vergessen deutsche Kultur gewahrt und geschützt werden. Ich weiß zwar nicht so ganz genau was das heißen soll, aber es klingt gut, beständig und bekannt. Ich für meinen Teil habe jedenfalls nichts zu verbergen. Also habe ich selbstverständlich auch nichts zu befürchten. Deshalb gehe ich wählen, wenn nötig, und vertraue auf unsere Regierung- denn die wird das schon regeln!