Die „Nacht der Demokratie“ in Augsburg

Geschrieben von Ferdinand Jungmaier (Netzwerk Politische Bildung Schwaben)
Veröffentlicht am 30. Juni 2012 unter <https://www.politische-bildung-schwaben.net/2012/06/die-nacht-der-demokratie-in-augsburg/>
Abgerufen am 15. Dezember 2019 um 16:53 Uhr

Mit der ehemaligen deutschen Politikern, Dr. Hildegard Hamm-Brücher, als Schirmherrin, und einem breiten kulturellen und kulinarischen Angebot soll diese Nacht Lust auf Demokratie machen.

Im Vorfeld der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit findet am 2. Oktober 2012  in Augsburg die „Nacht der Demokratie“ in der neuen Stadtbücherei statt. Die Initiatoren haben sich die Begegnung, sowie den Austausch auf Augenhöhe zwischen den vier Zielgruppen: Politikern, Journalisten, Akteuren der politischen Bildung und engagierten Bürgern zum Ziel gesetzt.

Es werden viele hochkarätige Politiker erwartet, die auf dieser Veranstaltung jedoch keine langwierigen Grußworte halten sollen, sondern sich an den verschiedenen Aktionen und Diskussionen beteiligen und mit den Leuten ins Gespräch kommen. Insgesamt steht dabei die Wertschätzung für Demokratie als persönliche Lebensform und Staatsform sowie Inspiration für die Möglichkeiten zur aktiven Beteiligung an Demokratie im Vordergrund.

Staatsministerin a.D. Dr. H. Hamm-BrücherAls Schirmherrin dieser innovativen Veranstaltungsform zur Demokratie konnte die ehemalige deutsche Politikerin Dr. Hildegard Hamm-Brücher gewonnen werden. „Demokratie das sind wir alle“ war und ist das Credo, der bereits 91-jährigen oft bezeichneten Grande Dame der deutschen Politik, für das sie ihr Leben lang kämpfte und damit gut in den Rahmen dieser Veranstaltung passt.

Um dieses Event für das breite Publikum attraktiv zu gestalten wird in einem anregenden und kurzweiligen Rahmen mit Workshops, Gesprächsrunden, künstlerische Events und kulinarisches Buffet die Wertschätzung gegenüber der Demokratie ausgedrückt. Aber auch Grenzen und kritische Aspekte der Demokratie werden nicht außer Acht gelassen. So lässt diese Veranstaltungsform die Teilnehmenden Demokratie nicht nur reflektieren, sondern auch mit ihren Sinnen erleben und erfahren, bietet also viele Zugänge und Perspektiven (auch ungewöhnliche) auf die Demokratie an.Um Mitternacht findet zum Abschluss der Veranstaltung ein kulturelles Highlight statt.

Neue Stadtbücherei Augsburg

Zurzeit sind verschiedene Initiatoren in die Konzeption der Veranstaltung eingebunden: das Netzwerk Politische Bildung Bayern, das Netzwerk Politische Bildung Schwaben, der Bezirksjugendring Schwaben, der Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung der Universität Augsburg und andere mehr. Für Beteiligung, Ideen und Beiträge ist die Veranstaltung offen. Durch zahlreiche Begegnungsmöglichkeiten können Sie Ihre eigenen Positionen und Perspektiven einbringen. Wir möchten an dieser Stelle noch auf den Beitrag (http://www NULL.politische-bildung-bayern NULL.net/nacht-der-demokratie/1136-nacht-der-demokratie-ich-bin-dabei) der Politischen Bildung Bayern hinweisen, die eine Liste (http://www NULL.politische-bildung-bayern NULL.net/nacht-der-demokratie/1136-nacht-der-demokratie-ich-bin-dabei) veröffentlicht haben, in der die Personen und ihre institutionelle Anbindung aufgeführt sind, die bis zum jetzigen Zeitpunkt in die Planung und Vorbereitung involviert sind oder ihre Teilnahme an der Nacht der Demokratie zugesagt haben. Diese Liste wird ständig aktualisiert.

Die Initiatoren und alle weiteren Mitgestalter und Beteiligten, sowie die Stadtbücherei freuen sich über viele Besucher und eine tolle Veranstaltung.