Barriere(LOS) – geht’s: Jugendliche gemeinsam aktiv im Stadtteil – Gewinner des Wettbewerbs “Volle Energie 2012”

Geschrieben von Prof. Dr. Gerhard Kral (Netzwerk Politische Bildung Schwaben)
Veröffentlicht am 31. Dezember 2012 unter <https://www.politische-bildung-schwaben.net/2012/12/gewinner-des-wettbewerbs-volle-energie-2012/>
Abgerufen am 26. August 2019 um 12:45 Uhr

Die siebte Runde des schwabenweiten Wettbewerbs zur Förderung der Offenen Jugendarbeit “Volle Energie 2012” ist entschieden. Die Gewinnerurkunden und Preisgelder in einer Gesamthöhe von 2.800 EURO gingen an Jugendgruppen aus Kempten, Bellenberg und Illertisen.  Bei der feierlichen Preisverleihung Ende November im Forum in Mindelheim konnten sich gleich zwei Kemptener Gruppen der Offenen Jugendarbeit über den ersten und zweiten Preis freuen:

Das Jugendzentrum Sankt Mang landete mit “Barriere(LOS) – geht’s” auf dem ersten, mit 1.000 EURO datierten, Platz; die Medienwerkstatt im Jugendhaus Kempten erhielt für das Projekt “Gefällt mir – die Facebook-Show” den zweiten Preis und freute sich über 750,- EURO. “Es hat sich ausgemüllt” des Kindertreffs Bellenberg war der Jury den dritten Preis mit 500,- EURO wert. Den vierten Preis (250,- EURO) erhielt das Jugendbüro Illertissen für seine Aktion “Suchtprävention”. Alle anderen Projekte – jedes in seiner Art kreativ, innovativ und überzeugend im Engagement für partizipatorische Mitgestaltung des Gemeinwesens – wurden mit Anerkennungspreisen gewürdigt.

Der  in Bayern einmalige Wettbewerb “Volle Energie” wurde von den Lechwerken AG LEW zusammen mit dem Bezirksjugendring Schwaben bereits im Jahr 2006 erstmals ausgeschrieben. Seitdem richtet er sich jährlich gezielt an Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit im Bezirk Schwaben. Die teilnehmenden Projektteams sollen mit ihren Beiträgen vorbildhaft zeigen, wie sie ihre Energie positiv umsetzen. Themenfelder und Bereiche sind: Medien & Onlinewelten, Migration & Vielfalt der Kulturen, Sucht & Gewalt, Umwelt & Natur, Politik & Engagement.

(http://www NULL.politische-bildung-schwaben NULL.net/2012/12/barrierelos-geht%c2%b4s-jugendliche-gemeinsam-aktiv-im-stadtteil-gewinner-des-wettbewerbs-volle-energie-2012/pressefoto_1-preis/)Die Urkunden und die Preise für “Volle Energie 2012” überreichten der Bezirkstagsvizepräsident von Schwaben Alfons Weber, der Oberbürgermeister der Stadt Mindelheim Dr. Stephan Winter, der Vorsitzende des Bezirksjugendrings Schwaben Manfred Gahler und Dr. Markus Litpher, Vorstandsmitglied der Lechwerke AG (LEW). Die Mitglieder der Jury betonten, dass die Jugendlichen mit ihren Ideen und Projekten vieles bewegen und Erfolgserlebnisse  erfahren konnten, in ihrem Umfeld gezeigt hätten,  eigener Einsatz lohnt sich, und dass das eigene Lebensumfeld sichtbar und nachhaltig mitgestaltet werden kann. Um noch viel mehr Kinder und Jugendliche für “solche tollen Projekte” zu begeistern, bedürfe es noch mehr öffentlicher Aufmerksamkeit für ihre Aktionen: die erhielten sie nicht zuletzt durch den Wettbewerb “Volle Energie”.

Unter den zehn teilnehmenden Jugendtreffs, Jugendzentren und Jugendinitiativen – neben den bereits genannten auch aus Augsburg, Pfaffenhausen, Kirchheim, Burgheim, KJR Unterallgäu – stand natürlich das Jugendzentrum Sankt Mang, Kempten, mit seiner Stadtteilaktion (Themenbereich: Politik & Engagement) “Barriere(LOS) – los geht´s!” oder “Inklusion gelingt, wenn man es will!” ganz besonders im Rampenlicht. Über 50 Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 21 Jahren mit und ohne Behinderungen prüften den kompletten Kemptener Stadtteil Sankt Mang auf Barrierefreiheit. Sie dokumentierten, wo sich Hindernisse für behinderte Menschen befinden und erstellten konkrete Handlungsempfehlungen zur Barrierefreiheit an die Stadt. Die ProjektteilnehmerInnen rekrutierten sich aus dem Jugendzentrum, aus Schulen und über Organisationen, die mit Menschen mit Behinderung arbeiten (Dokumentation “Barriere(LOS) – geht´s. Jugendliche gemeinsam aktiv im Stadtteil Sankt Mang. Hrsg. SJR Kempten/Aktion Mensch. Kempten August 2012). So entstand über dieses Projekt ein stabiles Netzwerk von Einrichtungen in der Arbeit mit behinderten Menschen und Einrichtungen der Jugendarbeit.

Über den zweiten Preis “Gefällt mir!” – Die Facebook Show, Medienwerkstatt im Jugendhaus Kempten (Themenbereich Medien &  Online-Welten), den dritten “Es hat sich ausgemüllt”, Kindertreff Bellenberg (Themenbereich: Umwelt & Natur) sowie den vierten “Suchtprävention im Rahmen einer Jugendkulturveranstaltung”, Jugendbüro Stadt Illertissen (Themenbereich Sucht & Gewalt) werden wir in einem folgenden Rundbrief berichten.