Der Landkreis Ostallgäu als bayernweiter Vorreiter

Geschrieben von Dirk Tabellion (Netzwerk Politische Bildung Schwaben)
Veröffentlicht am 28. Februar 2013 unter <https://www.politische-bildung-schwaben.net/2013/02/der-landkreis-ostallgaeu-als-bayernweiter-vorreiter/>
Abgerufen am 26. November 2020 um 22:48 Uhr

25 Kommunalpolitiker aus Gemeinden im Landkreis Ostallgäu haben an einer bayernweit erstmalig durchgeführten Fortbildungsreihe für Jugendbeauftragte teilgenommen. Die Fortbildung wurde gemeinsam vom Bezirksjugendring Schwaben, der Katholischen Stiftungsfachhochschule München/Benediktbeuern sowie dem KJR und der Kommunalen Jugendarbeit Ostallgäu entwickelt und erstmals erprobt.In vier verschiedenen Workshops, verteilt über ein Jahr, haben sich die Jugend-beauftragten neue Kompetenzen in den Bereichen: Neue Medien, Beteiligungs-methoden, Moderation und Projektarbeit erworben. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde erhielten die Jugendbeauftragten, die kontinuierlich teilgenommen haben, Zertifikate von Landrat Johann Fleschhut.

Die Fortbildungsreihe ist mittlerweile bayernweit nachgefragt, eine Anfrage kam sogar aus Rheinland-Pfalz. Landrat Johann Fleschhut freut sich über die gute und überregionale Resonanz auf dieses Bildungsangebot und wünscht sich, dass die Fortbildungsreihe nach der Kommunalwahl 2014 erneut im Landkreis angeboten wird.

(http://www NULL.politische-bildung-schwaben NULL.net/2013/02/der-landkreis-ostallgau-als-bayernweiter-vorreiter/bild-1-zertifikatsubergabe/) Ein Teil der Absolventen der Fortbildung (ein anderer Teil konnte wegen Erkrankung nicht teilnehmen)  zusammen mit Landrat Johann Fleschhut und den Initiatoren der Fortbildungsreihe v.l.n.r.
Dr. Andrea Weinhart, Erich Nieberle, ‚Robert Kulzer, Heidi Klaunzler, Prof. Dr. Gerhard Kral, Carina Kuisle, Johann Fleschhut, Kerstin Klaunzler, Winfried Dumberger-Babiel.